NameSandra Poncioni-Candappa
Geb.24.04.1970
 

Geboren und aufgewachsen in Basel.

Lebt in Muttenz und arbeitet als freischaffende bildende Künstlerin in Basel, Atelier im Dreispitz.

3 jähriges Studium der bildenden Kunst in Praxis und Theorie, Kunstgeschichte, Philosophie und Aktzeichnen an der Kunstschule in Liestal, unter der Leitung des Künstlers und Hochschulpräsidenten Martin Rabe.

Durch meine bewegte Kindheit, 1989 Ausbildung zur med. Praxisassistentin, 1990 ein halbes Jahr Asienreise und das Geschenk Mutter von zwei Töchtern zu sein, wurde ich mit vielen menschlichen Abgründen, Emotionen und ihren Reflexionen konfrontiert, die meine künstlerische Tätigkeit in der bildenden Kunst massgebend beeinflussen.


Ich arbeite hauptsächlich mit Ölfarben auf Leinwände oder Acrylfarben auf Metall für den Aussenbereich. Der Umsetzungsprozess in der abstrakten Kunst ist für mich sehr faszinierend und immer wieder aufs Neue eine grosse Herausforderung. Ich muss zum Teil die Kontrolle über mich abgeben, loslassen können, muss etwas riskieren, das Wesentliche vom Unwesentlichen trennen, meine Persönlichkeit mit all ihren Facetten zeigen und für die Vollendung, das Restnatürliche in meinen Werken erkennen.

"Das Restnatürliche ist der Bewahrer des Stimmungshaften (Licht und Farbe) und des Urschöpferischen (Form und Raum)".

Seit einiger Zeit setze ich mich intensiv mit der Verbindung zwischen Mensch, Tier, Raum und Natur auseinander. Wir könnten in Harmonie, d.h. eine gesunde Verbindung zwischen Mensch und Natur, mit unserer Welt leben. Doch Macht, Habgier und Ausbeutung führt uns zum Krieg, nicht nur mit unseresgleichen....auch mit der Natur! Sie kann ohne den Menschen existieren, der Mensch jedoch nicht ohne die Natur! In meinen jüngsten Werken bekräftige ich die Tatsache, dass wir ein Teil der Natur sind. Wir sind ineinander verschlungen und erkennen nicht immer, dass wir auch abhängig von ihr sind. Bildlich versuche ich genau diese wunderbare Verbindung und die unterschiedliche Dominanz festzuhalten.
Allein aus Erleben und Erkennen ist es jedoch im Betrachter selbst überlassen, welchen Teil der Verbindung er zuerst sieht. Spannend finde ich auch, dass wenn man erst auf den zweiten Blick den Menschen oder das Tier erkennt, er oder es doch so dominant wird, dass man ihn oder es micht mehr wegdenken kann! Das wirft die Frage auf - nimmt sich der Betrachter, welcher auf den ersten Blick den Menschen erkennt, vielleicht einfach zu wichtig??....oder lebt derjenige, der nur die Natur sieht, bereits in Harmonie mit der Umwelt und ekennt diese auch als wichtiger??....jedenfalls schreitet man frei vom Gesehenen zum Erkannten!



Sandra was born and grew up in Basle.
She lives in Muttenz and is a self-employed fine artist, working in Liestal.
She studied fine arts in theory and practice, art history, philosophy and nude drawing at the Liestal School of Arts under the supervision of artist and college chairman Martin Rabe.

I work primarily with oil paints on stretched canvases and acrylic paints on metal - for outdoor areas.

My paintings oscillate between a strong focus on details and abstraction.

The canvas is the media through which I try to enshrine the essence of my emotional/spiritual reminiscences and feelings. My reward is to awake an emotion within the viewer, as the invisible then becomes visible.

The process of transposing my inner world is what fascinates me most in the field of abstract arts - a neverending and constantly renewed challenge!
I need to relinquish control, let go, take risks, separate the essence from the inessential, present all my facets, and in the end bring order into the composition....and for completion/perfection, still discern the RestNatural in my art.

"The RestNatural is the keeper of the atmospherical (light and colour) and of the primeval (form and space)".

Bild 1 Bild 2 Bild 3

2018 Kunst fürs Herz,Gruppenausstellung 23.11.
- 8.12, Hanroareal, Benzburweg 30a, 2.Stock, 4410 Liestal
2018 Kunst im Petershof, Basel, vom 18.10. -
14.11.18
2017 Kunst in der Kaserne Basel/Parterre
vom 11.08. - 05.09.17
2017 Biennale Pratteln, 16.- 19. März
2016 Kunst im Tenum, Gruppenausstellung,
Liestal, Baselland
2016 ART UpClose, marketing platform
www.artupclose.com
2015 Gallery Zero-Basel,Haupt,Ort für
Gestaltung, Holbeinstr. 58,Basel
2015 Gallery Nina Torres Fine Art,Miami USA
2014 Miami River Art Fair, Florida USA
2014 Kulturfabrik, Schopfheim, Germany, group show
2014 Open Gallery Weekend, PARTS/YolArt Artcomplex, Liestal, Switzerland, group show
2014 Mixed Art, Basel Art Center Hall 33, Basel, Switzerland, group show
2013 Mixed Art, Basel Art Center Hall 33, Basel, Switzerland, group show
2012 Opening Gallery PARTS and Artist Studio in Basel, Switzerland, solo show
2008 Community College/Adult Education Center Basel, group show
2006 Exhibition Portraitures of Roses, Muttenz, Switzerland, group show
2005 Personal Contact Group AG/Zürich Versicherung, Switzerland